Sandersdorf-Brehna (dpa/sa) - Eine neue Papierfabrik soll heute in Sachsen-Anhalt in Betrieb gehen. Rund 465 Millionen Euro wurden am Standort Sandersdorf-Brehna investiert, wie die Progroup AG aus Landau in der Pfalz mitteilte. Mit dem neuen Werk seien in der Region rund 500 Arbeitsplätze verbunden, davon seien 140 direkt in der neuen Fabrik entstanden.

Das Werk ist nach bisherigen Angaben des Wirtschaftsministeriums eine der größten Investitionen seit der Wiedervereinigung in Sachsen-Anhalt. Rund 750 000 Tonnen Wellpappenrohpapier können pro Jahr in der Fabrik hergestellt werden. Produziert werde ausschließlich aus Altpapier, wie ein Firmensprecher sagte.

Wellpappenrohpapier ist ein Zwischenprodukt für Verpackungen, die zum Beispiel beim Versand von Internetbestellungen verwendet werden. Der Investor Progroup aus Rheinland-Pfalz hatte nach eigenen Angaben 2019 einen Jahresumsatz von 887 Millionen Euro und rund 1300 Mitarbeiter. Das Unternehmen produziert an mehreren Standorten in Europa.

Inbetriebnahme der Papierfabrik in Sandersdorf-Brehna der Progroup AG