Halle (dpa/sa) - Die Grafiksammlung des Händel-Hauses in Halle ist jetzt auch in digitaler Form im Internet zu sehen. Rund 1600 Grafiken könnten online angeschaut werden, teilte die Stiftung Händel-Haus am Donnerstag mit. Zu sehen seien sowohl Porträts des Komponisten Georg Friedrich Händel als auch von Personen aus seinem Umfeld sowie Orten, an denen er sich aufgehalten habe. Die Sammlung enthalte auch Werke von namhaften Künstlern wie William Hogarth, Giuseppe Vasi oder Jacobus Houbraken. Die meisten Grafiken stammten aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Laut Stiftung dauerte es zwei Jahre, um die gesamte Sammlung neu zu erfassen und zu digitalisieren.

Der Komponist Georg Friedrich Händel (1685-1759) wurde in Halle geboren, lebte aber größtenteils in Großbritannien.

Digitalisierte Grafiksammlung der Stiftung Händel-Haus