Göppingen (dpa) - Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt müssen weiter auf ihren ersten Punkt auf fremdem Parkett warten. Der Bundesliga-Aufsteiger verlor am Samstag sein Gastspiel bei Frisch Auf Göppingen mit 24:26 (12:12). Nach einer sehr starken Anfangsviertelstunde (8:5, 17.) büßten die Hallenserinnen das kleine Polster bis zur Pause ein, konnten aber die Partie bis kurz vor dem Ende völlig offen gestalten.

In den letzten drei Minuten bekam die Union-Abwehr jedoch die starke Michaela Hrbkova (8/1) nicht in den Griff, die in dieser Phase mit drei Treffern in Folge Göppingen auf die Siegerstraße warf. Neben der Tschechin hatten Torfrau Anna Bocka und Pascal Wyder (5/1) den größten Anteil am ersten Saisonsieg der Gastgeberinnen. Für die Hallenserinnen erzielten Marija Gudelj (5) und Danique Boonkamp (4/3) die meisten Tore.

Handball-Bundesliga der Frauen

Website Union Halle-Neustadt