Halle (dpa/sa) - Von Handschellen bis zum Hochzeitskleid: In den Fundbüros in Sachsen-Anhalt sind in diesem Jahr allerhand kuriose Stücke gelandet. In der kommunalen Sammelstelle in Stendal wurden nach eigenen Angaben unter anderem Handschellen ohne Plüsch und ein Saxophon abgegeben. In Halles Fundbüro landete laut Stadtsprecher ein Hochzeitskleid. In Weißenfels verlor jemand einen Satz Reifen. In der Sammelstelle der Deutschen Bahn in Halle lag eine Penispumpe. Wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab, werden die verlorenen Gegenstände nach einiger Zeit versteigert oder verschenkt.