Berlin (dpa/sa) - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) will an diesem Weihnachtsfest auf den Besuch des Gottesdiensts verzichten. "Meine Frau und ich, wir haben uns entschieden, dass wir erstmalig in unserem Leben den Weihnachtsgottesdienst nicht selbst am Weihnachtstag besuchen", sagte er am Montag im MDR. Stattdessen wollten sich die beiden den Weihnachtssegen des Papstes in der Fernsehübertragung ansehen und die Messe an einem ruhigeren Werktag nachholen.

Bund und Länder hatten sich am Sonntag auf einen harten Lockdown ab dieser Woche geeinigt. Dieser trifft vor allem weite Teile des Einzelhandels, aber auch Friseur- und Kosmetiksalons, die vorläufig schließen müssen. Die Landesregierung will an diesem Montag entscheiden, wie die Beschlüsse in Sachsen-Anhalt konkret umgesetzt werden.