Halle (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt gibt es nur noch vereinzelt Haushalte ohne Telefon. 99,8 Prozent aller Haushalte im Land verfügten im vergangenen Jahr über mindestens ein Festnetz- oder Mobiltelefon, wie das Statistische Landesamt am Montag in Halle anlässlich des Weltkommunikationstages (17. Mai) mitteilte. Festnetztelefone sind demnach mit 79,8 Prozent inzwischen weniger verbreitet als Mobiltelefone mit 96,6 Prozent.

Die Statistiker fanden zudem heraus, dass Familien mit steigender Kinderzahl auch mehr Telefone haben. Bei Paaren mit einem Kind waren es 3,5 Geräte, bei Paaren mit zwei Kindern 3,9 Telefone und ab drei Kindern lag die Zahl der Telefone je Haushalt bei durchschnittlich 4,1.

Pressemitteilung