Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt kommt die schwarz-rot-grüne Landesregierung zusammen, um über mehrere aktuelle Themen zu beraten. Wie ein Regierungssprecher vorab ankündigte, soll es bei der Kabinettssitzung am heutigen Dienstag um mögliche Änderungen der Corona-Regeln, Strukturhilfen für die Kohleregionen im Süden des Landes sowie den aktuellen Koalitionsstreit um den Rundfunkbeitrag gehen. Am Nachmittag (voraussichtlich 14.00 Uhr) will Ministerpräsident Reiner Haseloff zusammen mit weiteren Ministerinnen und Ministern die Ergebnisse der Beratungen vorstellen.

Bundesweit wird derzeit über strengere Corona-Regeln vor oder nach Weihnachten diskutiert. Sachsen-Anhalt gehört zu den wenigen Bundesländern, in denen die Zahl der akut Infizierten trotz des seit Anfang November geltenden Teil-Lockdowns weiter steigt.