Weißenfels (dpa) - Martin Geissler, Manager des Basketball-Bundesligisten Syntainics MBC, sieht die Liga angesichts der Coronavirus-Pandemie in einer existenzbedrohenden Situation. "Das ist die größte Krise in der Geschichte der BBL", sagte Martin Geissler am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten die Clubs den Spielbetrieb wegen der Ausbreitung des Virus bis auf Weiteres einstimmig ausgesetzt.

Schon die für dieses Wochenende angesetzten Spiele finden nicht statt. "Das ist die einzig richtige Entscheidung", sagte Geissler. Nun müssten die Vereine solidarisch zusammenstehen. Kein Club dürfe sportlich oder finanziell als Verlierer aus der Situation hervorgehen, sagte er.

Trotzdem hätte der Ausfall von Heimspielen laut Geissler massive finanzielle Auswirkungen - auch für den MBC aus Weißenfels. Sollten alle restlichen Begegnungen ausfallen, würde dies einen erheblichen sechsstelligen Verlust bedeuten. Auch Sponsoren könnten Ansprüche anmelden. "Das würde unsere Existenz infrage stellen", so Geissler.

Internetseite MBC