Magdeburg (dpa) - Sachsen-Anhalts Landtag hat den Weg frei gemacht für ökologischeres Bauen: Nach der am Mittwoch beschlossenen Änderung der Bauordnung werden sogenannte Schottergärten verboten, denn unbebaute Flächen auf Grundstücken müssen begrünt werden. Auch andernorts in Deutschland sind diese bereits untersagt. Zudem ist es nun etwa möglich, mehrstöckige Holzhäuser zu bauen und Kommunen können die Dach- und Fassadenbegrünung vorschreiben.

Auf Initiative der Grünen-Fraktion ist es nun außerdem möglich, mobile Hühnerställe bis 130 Kubikmeter und Platz für etwa 350 Hühner ohne Baugenehmigung aufzustellen. "Damit werden die Hürden für diese artgerechte Form der Tierhaltung gesenkt", erklärte die Grünen-Fraktionsvorsitzende Cornelia Lüddemann.