Leipzig (dpa/sa) - Sachsen-Anhalt erwartet ein milder und bewölkter Mittwoch. Wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes am Morgen sagte, ist tagsüber mit Höchsttemperaturen bis zu 14 Grad zu rechnen. Es werde jedoch grau bleiben, nur in der Altmark könne sich auch einmal die Sonne zeigen. Während es im Tiefland voraussichtlich eher trocken bleiben werde, rechnen die Meteorologen bis Donnerstag im Harz an der Grenze zu Niedersachsen und Thüringen mit andauerndem Regen. Dafür habe sich der Wind im ganzen Land beruhigt: Selbst auf dem Brocken wehte der Wind am Mittwochmorgen nur mit 65 Kilometern pro Stunde, das sei "für den Brocken eigentlich windstill".

Auch in der Nacht zum Donnerstag bleibt es warm bei etwa 10 Grad. Von Westen zieht eine Warmfront herauf und sorgt wieder landesweit für Regen und Sturmböen. Auf dem Brocken kann es auch zu Orkanböen kommen. Im Tagesverlauf soll der Regen dann nach Süden abziehen. Die Spitzentemperaturen liegen bei 15 Grad.

DWD Wetterbericht Sachsen-Anhalt