Magdeburg (dpa/sa) - 27 neue Corona-Infektionen sind in Sachsen-Anhalt zwischen Mittwoch- und Donnerstagvormittag gemeldet worden. Die meisten kamen im Burgenlandkreis (+6), Salzlandkreis (+4), im Landkreis Wittenberg (+4) und in Dessau-Roßlau (+4) hinzu, wie das Gesundheitsministerium in Magdeburg mitteilte. Je zwei Fälle meldeten die Stadt Magdeburg, der Landkreis Stendal und der Saalekreis, je einen der Landkreis Anhalt-Bitterfeld, Börde und Harz. Landesweit liegt die Fallzahl damit bei 2694. 68 Menschen, bei denen Sars-CoV-2 nachgewiesen wurde, sind bislang gestorben. 2317 Menschen sind Schätzungen zufolge wieder genesen. 375 wurden in Krankenhäusern behandelt.

Übersicht des Landesamts für Verbraucherschutz zu Coronavirus-Infektionen