Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt ist die Zahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen bis zum Sonntagmittag (12.30 Uhr) auf 635 gestiegen. Das seien 41 Fälle mehr als Samstagmittag, teilte das Sozialministerium in Magdeburg mit. Den Angaben zufolge werden aktuell 53 Personen wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt.

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Sars-CoV-2 lag dem Ministerium zufolge weiter bei zwei. Kurz zuvor hatte Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) vom Tod eines infizierten Pflegeheimbewohners in seiner Stadt berichtet. Und auch der Landkreis Wittenberg teilte mit, dass ein mit Corona infizierter Bewohner eines Jessener Pflegeheimes in einem Krankenhaus gestorben sei. Der Mann habe multiple schwere Vorerkrankungen gehabt.

Das Ministerium geht davon aus, dass aktuell 137 Infizierte wieder genesen sind. Die Angaben dazu seien aber nicht meldepflichtig. Es handele sich um Schätzungen auf der Grundlage unterschiedlicher Genesungszeiten bei leichten und schweren Krankheitsverläufen.

Pressemitteilung Sozialministerium