Hohenstein-Ernstthal (dpa) – Motorradpilot Philipp Öttl kann am Deutschland-Grand-Prix auf dem Sachsenring nicht teilnehmen. Das französische Tech-3-Team teilte am Donnerstag in Hohenstein-Ernstthal mit, dass der 23 Jahre alte Bayer nach seinem Sturz in Barcelona noch nicht fit ist, um beim Heimrennen am Sonntag an den Start zu gehen.

In Spanien hatte sich Öttl vor drei Wochen im Training eine Gehirnerschütterung zugezogen. Er verzichtete damals auf den Start und probierte es am vergangenen Wochenende beim Grand Prix im niederländischen Assen. Übelkeit und Probleme beim Sehen verhinderten aber seine Teilnahme am Moto2-Rennen. Nach dem Sachsenring-Grand-
Prix geht die Motorrad-WM in die Sommerpause, so dass Öttl dann die nötige Zeit hat, um wieder fit zu werden.

Ergebnisse und Infos auf WM-Homepage