Gardelegen (dpa/sa) - Wegen des Funds von Weltkriegsmunition soll eine Straße in Gardelegen (Altmarkkreis Salzwedel) vorübergehend gesperrt werden. Die Munition werde am Donnerstagvormittag gesprengt, teilte die Bundeswehr am Dienstag mit. Dafür werde ein Sperrkreis mit einem Radius von 500 Metern eingerichtet. Während der Sprengung riegle die Polizei die Kreisstraße 1142 ab. Bei dem Blindgänger handelt es sich den Angaben nach um eine Flugabwehr- und Panzerabwehrkanone. Sie war auf einem Übungsplatz der Bundeswehr entdeckt worden.