Bernburg (dpa/sa) - Derzeit sind Museen coronabedingt geschlossen - der Museumsverband Sachsen-Anhalt arbeitet aber an Empfehlungen zur Öffnung. Es gehe darum, wie Abstandsgebot und Hygienevorschriften eingehalten werden könnten, teilte der Verband am Freitag mit. "Der Schutz für die Besucher und Mitarbeiter steht im Mittelpunkt aller Überlegungen", erklärte der Vorsitzende des Museumsverbandes, Ulf Dräger. "Es sind individuelle Lösungen erforderlich. Die Herangehensweise wird sich je nach räumlichen, technischen und personellen Bedingungen von Museum zu Museum unterscheiden." Die notwendigen Anpassungen an die Pandemieregeln seien vor allem für die kleineren Häuser eine besondere Herausforderung.

Die Museen können auf eine Wiedereröffnung Anfang Mai hoffen. Die Landesregierung hatte am Donnerstag angekündigt, sie werde zu Museen in der nächsten Landesverordnung zum Coronavirus eine Regelung treffen.