Halle (dpa) - Die Handballerinnen des SV Union Halle-Neustadt haben ihre Negativserie fortgesetzt. Der Aufsteiger verlor am Samstag sein Heimspiel gegen TuS Metzingen mit 23:26 (9:16). Die Gastgeberinnen haben nach dem sechsten Spiel in Serie ohne Sieg nur noch vier Punkte Vorsprung auf den ersten direkten Abstiegsplatz. Den größten Anteil am Metzinger Erfolg hatten Marlene Zapf (6) und Silje Bröns Petersen (5). Für die Hallenserinnen, die ihren bislang letzten Erfolg am 31. Oktober 2020 beim 20:18 bei Bucholz-Rosengarten feierten, erzielten Sophie Lütke (7/2) und Cecilie Woller (6) die meisten Tore.

Die Gastgeberinnen lagen nur beim 2:1 (5.) einmal vorn. Danach bestimmte der Tabellen-Vierte das Geschehen auf dem Parkett, profitierte dabei jedoch auch von etlichen technischen Fehlern des SV Union. Allein Helene Mikkelsen leistete sich in den ersten 30 Minuten fünf Ballverluste. Metzingen zog über 6:3 (12.) und 12:7 (26.) bis zur Pause auf sieben Tore davon. Die Hallenserinnen kämpften sich zwar phasenweise auf zwei Treffer heran (20:22, 52.), konnten aber ihre schwache erste halbe Stunde nicht ganz kompensieren.

Handball-Bundesliga der Frauen

Website Union Halle-Neustadt