Magdeburg (dpa/sa) - Im Magdeburger Zoo hat das kleine Känguru Ötzi am Mittwoch seinen ersten öffentlichen Auftritt gehabt. Zahlreiche Kameras hielten fest, wie der Känguru-Nachwuchs aus der Flasche trank und neugierig in die Welt schaute. Seinen Namen hat das etwa fünf Monate alte Tier bekommen, nachdem Pfleger des Zoos es eines Morgens halb erfroren und steif auf der Känguru-Anlage entdeckt hatten. Warum es nicht mehr in den Beutel der Mutter gelassen wurde, kann nach Angaben des Zoos nicht gesagt werden. Die Pfleger ziehen den kleinen Beuteltier-Nachwuchs nun mit der Flasche auf. Wie es sich für ein Känguru gehört, wird Ötzi im Beutel umhergetragen.