Magdeburg (dpa/sa) - Beim Puppentheater Magdeburg wird bis Ende des Monats unter freiem Himmel gespielt. Die Spielstätte zeigt bis zum 28. Juli das Stück "Struwwelpeter" des Regisseurs Hans-Jochen Menzel, wie das Theater am Freitag mitteilte. Für den Abend war die Premiere geplant. Alle 21 Vorstellungen des traditionellen "Hofspektakels" seien ausverkauft. Menzel erzähle die Erziehungsgeschichte als groteskes Open-Air-Gruselstückchen um ein Bestattungsunternehmen, bei dem die Dinge zunehmend aus dem Ruder laufen. Es gebe viel Musik mit Saxophon, Beatboxen, Flöte und Gitarre sowie viel bitterbösen Humor, hieß es.

Das Magdeburger Puppentheater war erst kürzlich mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet worden - auch wegen außergewöhnlicher Produktionen wie dem "Hofspektakel", das im Sommer im Theaterhof veranstaltet wird. In der zurückliegenden Spielzeit hatte das Puppentheater nach eigenen Angaben 56 000 Besucher in mehr als 700 Veranstaltungen. Die Auslastung liege bei nahezu 100 Prozent.

Struwwelpeter Hofspektakel