Halle (dpa/sa) - Für Sachsen-Anhalts Industrie geht es nach drei Jahren mit rückläufigen Umsätzen wieder aufwärts. Das Umsatzvolumen der Unternehmen mit mindestens 50 Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe sei im Vergleich zu 2016 um 3,9 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Landesamt am Freitag in Halle mit. Der Jahresumsatz 2017 habe 37,2 Milliarden Euro betragen. Die Auslandsumsätze seien auf einen neuen Höchstwert von 11,6 Milliarden Euro gestiegen. Das entspreche einem Plus von 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Inlandsumsätze hätten zwar um zwei Prozent zugelegt, seien vom Höchstniveau des Jahres 2011 noch weit entfernt.

Pressemitteilung