Alingsås (dpa) - Der SC Magdeburg hat nach zwei Siegen erstmals in der EHF European League verloren. Beim schwedischen Vertreter Alingsås HK unterlagen die Elbestädter am Dienstagabend nach schwacher Partie mit 29:30 (14:15). Dabei war Omar Magnusson mit acht Toren der erfolgreichste Magdeburger Schütze, auf der Gegenseite erzielte Andreas Lang ebenfalls acht Treffer.

Die Partie begann mit Fehlwürfen beider Teams, aber die Gastgeber führten (4:5/10.). Früh nahm SCM-Trainer Bennet Wiegert die erste Auszeit (13.), forderte Tempo und Konzentration. Danach steigerte der SCM die Wurfquote, führte kurzzeitig (10:8/20.). Das Spieltempo blieb niedrig und der SCM ging mit Rückstand in die Pause. Auch danach ließ der SCM zu viel Platz am Kreis und lief dem Rückstand hinterher (16:18/35.). In Überzahl glich der SCM aus (21:21/41.), lag aber rasch wieder drei Treffer hinten (22:25/48.). Der SCM führte sogar noch einmal, unterlag aber mit der Schluss-Sirene.

Homepage Handball-Bundesliga

Homepage SC Magdeburg

Twitter SC Magdeburg

Facebook SC Magdeburg

Youtube SC Magdeburg

Homepage Deutscher Handballbund