Magdeburg (dpa/sa) - Mehr als 250 Schüler aus Sachsen-Anhalt und Niedersachsen besuchen am Dienstag die Gedenkstätte Deutsche Teilung in Marienborn (Landkreis Börde). Am früheren DDR-Grenzübergang sollen die Jugendlichen bei einem Schülerprojekttag mehr über die Geschichte des geteilten Deutschlands erfahren, wie die Stiftung Gedenkstätten in Magdeburg mitteilte. Dazu stehen unter anderem Gespräche mit Zeitzeugen auf dem Programm. Die Schüler kommen nach den Angaben aus Magdeburg, Dessau-Roßlau, Helmstedt, Wolfsburg, Ausleben und Rühen. Der länderübergreifende Projekttag wird bereits zum neunten Mal organisiert.

Mehr zur Gedenkstätte in Marienborn