Halle (dpa/sa) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Halle sind sechs Bewohner leicht verletzt worden. Sie kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus, wie eine Polizeisprecher am Freitagmorgen sagte. Aus zunächst ungeklärter Ursache war am Donnerstagabend am Hauseingang abgestellter Unrat in Flammen aufgegangen. Das Feuer griff auf die Überdachung des Eingangs über. Dichter Qualm breitete sich aus und beschädigte zwei Wohnungen im Erdgeschoss. Die Bewohner des Hauses retteten sich ins Freie. Die beiden Wohnungen waren laut Polizei zunächst unbewohnbar.