Magdeburg (dpa/sa) - Die Stadt Magdeburg empfiehlt den Blick nach oben: Aufgrund der Schneemenge und der tiefen Temperaturen könnten sich "Dachlawinen" lösen und Eiszapfen an Gebäuden herunterfallen, teilte die Stadt am Dienstag mit. Das Ordnungsamt habe in einigen Straßen die Gehwege teilweise absperren müssen. Hauseigentümer wurden aufgefordert, die Sicherheit der Gebäude zu überprüfen und dafür zu sorgen. Zudem wies die Stadt darauf hin, dass Schnee nicht auf die Fahrbahn oder den Radweg geschoben werden dürfe, stattdessen an den Gehwegrand und auf das eigene Grundstück. Der städtische Winterdienst sei weiter im Dauereinsatz. Priorität hätten Hauptverkehrsstraßen ebenso Bereiche wie vor Alten- und Pflegeheimen.

© dpa-infocom, dpa:210209-99-366709/2