Magdeburg/Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Verlassene Fahrräder gehören zum Bild vieler Städte - auch in Sachsen-Anhalt. Vor allem an Bahnhöfen und Fahrradständern in den Zentren sammeln sie sich, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Um für Ordnung und Sicherheit zu sorgen, müssten die Räder regelmäßig entfernt werden, heißt es übereinstimmend aus den Kommunen. Allein in Magdeburg wurden im vergangenen Jahr fast 150 von ihnen gefunden, in Dessau-Roßlau waren es mehr als 70. Einige landen direkt im Schrott, intakte Räder werden dagegen gewöhnlich versteigert.