Hamburg (dpa) - Die Handballer des THW Kiel haben zum elften Mal den DHB-Pokal gewonnen. Der Rekordsieger setzte sich im Finale am Sonntag in Hamburg gegen den Bundesligarivalen SC Magdeburg souverän mit 28:24 (14:13) durch. Bester Werfer für das Team von Trainer Alfred Gislason, der im Sommer aufhört, war Harald Reinkind mit sechs Toren. Im Halbfinale hatte Kiel am Samstag die Füchse Berlin mit 24:22 ausgeschaltet. Magdeburg hatte sich dank eines 30:29 gegen die TSV Hannover-Burgdorf für das Endspiel qualifiziert.

Liveticker