Halle (dpa/sa) - Das Handwerk in Sachsen-Anhalt hat auch im vergangenen Jahr wieder ein klares Umsatzplus erwirtschaftet, allerdings mit etwas weniger Beschäftigten. Im Vergleich zu 2018 hätten die Handwerker 4,3 Prozent mehr Umsatz erzielt, teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in Halle mit. In allen Gewerbegruppen des zulassungspflichtigen Handwerks habe der Umsatz über den Niveau des Vorjahres gelegen. Die Beschäftigtenzahl sei im Jahresdurchschnitt um 0,6 Prozent gesunken. Damit seien die Umsatzzahlen des Handwerks das sechste Jahr in Folge gestiegen.

Das stärkste Umsatzwachstum verzeichnete den Statistikern zufolge das Ausbaugewerbe mit 8,7 Prozent, auch das Kraftfahrzeuggewerbe habe mit einem Plus von 4,4 Prozent über dem Durchschnitt gelegen. Im Gesundheitsgewerbe sei 4 Prozent mehr Umsatz gemacht worden, im Lebensmittelgewerbe 2,8 Prozent und im Bauhauptgewerbe 2,3 Prozent.

Pressemitteilung