Magdeburg (dpa/sa) - Magdeburger Wissenschaftler entwickeln nach eigenen Angaben das bundesweit erste Online-Studienprogramm für Leistungssportler. Gemeinsam mit Kollegen von der Universität Wien wurden für das Programm "Smart Sport" bereits mehr als 100 Stunden Lehrinhalt erarbeitet, wie die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg am Dienstag mitteilte. Es soll Sportlern und Trainern den Einsatz von Messtechnik zur Leistungsdiagnostik im Hochleistungssport vermitteln.

"Aktive Athletinnen und Athleten sind mit Training und Ausbildung beziehungsweise Studium doppelt belastet, Trainer stehen unter Zeitdruck, auch ihre beruflichen Karrieren zu verfolgen", sagte Kerstin Witte vom Lehrstuhl Sport und Technik/Bewegungswissenschaft an der Universität Magdeburg laut Mitteilung. Athleten und ihre Trainer sollen das Programm zeitlich flexibel nutzen können und sich damit aus- und weiterbilden. "Smart Sport" besteht den Angaben zufolge aus vier Modulen, nach deren Abschluss ein EU-Zertifikat vergeben wird. Wer das Studium aufnehmen will, muss mindestens 15 Jahre alt sein.

Das Projekt wurde mit 400 000 Euro von der EU gefördert. Neben den Unis in Magdeburg und Wien arbeiten auch das Bulgarische Olympische Komitee, das Mazedonische Olympische Komitee und die European University Sports Association in Slovenien an der Entwicklung des Programms mit. Es soll Ende des Jahres fertiggestellt werden. Die Materialien sollen dann auf Englisch frei im Internet verfügbar sein.