Duisburg (dpa) - Der Hallesche FC hat beim KFC Uerdingen in der 3. Fußball-Liga eine unnötige Niederlage kassiert. Am Samstag musste sich der Tabellenfünfte in Duisburg mit 1:1 (0:1) geschlagen geben. Stefan Aigner brachte die Gastgeber vor 3500 Zuschauern in der 42. Minute in Führung. Nach der Pause gelang Bentley Bexter Bahn per Kopf der verdiente Ausgleich, ehe Oguzhan Kefkir (78.) mit seinem dritten Saisontor für die Entscheidung sorgte, womit Uerdingen die Tabellenführung übernahm. Halles Angreifer Braydon Manu sah in der 32. Minute wegen einer angeblichen Tätlichkeit die Rote Karte. Bis dahin hatte er Weltmeister Kevin Großkreutz bei einigen Dribblings nicht gut aussehen lassen.

In einer sehr dynamischen Partie hatten beide Teams bereits in der Anfangsphase Großchancen. Diese blieben jedoch ungenutzt. Nach dem Platzverweis übernahm Uerdingen die Initiative und kam verdient zur Führung. In der Pause ordnete HFC-Trainer Torsten Ziegner seine Mannschaft neu, die bis zum Ausgleich danach die Partie im Griff hatte. Statt aber weiter mutig nach vorn zu spielen, zog sich Halle etwas zurück und kassierte folgerichtig das entscheidende Gegentor.