Berlin/Magdeburg (dpa/sa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Vertreter des öffentlichen Lebens und Bürger zum Neujahrsempfang eingeladen - unter ihnen vier Sachsen-Anhalter. Bei den eingeladenen rund 70 Bürgern aus allen 16 Bundesländern handelt es sich um Menschen, die sich besonders um das Gemeinwohl verdient gemacht haben, teilte das Bundespräsidialamt mit. Mit der Einladung werde ihr Engagement gewürdigt.

Aus Sachsen-Anhalt waren die freiwilligen Feuerwehrleute Paul Bartoszek aus Bad Lauchstädt und Katharina Dieckow aus Halle dabei. Zudem erhielt Florian Sachse aus Schkopau eine Einladung, der sich im DRK-Kreisverband Halle-Saalkreis-Mansfelder Land um den Sanitätsdienst kümmert. Auch der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes zur Bewältigung von Großschadensereignissen im Landkreis Wittenberg, Kai Mattusch, war bei Steinmeier zu Gast.

Infos zu den Gästen des Bundespräsidenten