Wernigerode (dpa/sa) - Wegen des winterlichen Wetters und mehr Tagestouristen kann es im Wernigeröder Ortsteil Schierke laut Stadt am Mittwoch zu Einschränkungen im Verkehr kommen. Menschen werden gebeten, auf einen Besuch im Harz zu verzichten, wie die Stadt mitteilte. Schon bei der Anreise im Oberharz könne es kilometerlange Staus geben, die Parkplatzsuche vor Ort sei nahezu aussichtslos. Am vergangenen Wochenende hatte der Schnee teilweise Chaos auf den Straßen im Harz ausgelöst. Daher verbot die Stadt das Parken entlang mehrerer Straßen - etwa der Brockenstraße in Schierke. Die Sperrungen gelten auch in den kommenden Tagen.

"Die Stadt Wernigerode ist vorbereitet, auf eine zunehmende Zahl der Tagestouristen entsprechend zu reagieren", sagte Wernigerodes Oberbürgermeister Peter Gaffert laut Mitteilung. "Sollte das Verkehrsaufkommen zu stark anwachsen, wird bei Bedarf der Straßenverkehr von der Polizei geregelt." Wegen des Lockdowns zur Eindämmung der Corona-Pandemie gebe es keine geöffneten Cafés, Restaurants oder andere Angebote.

Die Polizei hatte am Dienstag angekündigt, sie bereite sich auf den möglichen höheren Andrang am Feiertag sowie an den Brückentagen und dem bevorstehenden Wochenende vor. Deswegen werde mehr Personal eingesetzt.