Leipzig (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt bleibt es windig und verregnet. Wie der Deutsche Wetterdienst am Dienstagmorgen mitteilte, soll es sich von Westen des Landes her zuziehen. Bis in den Mittwoch hinein ist aus meist dichten Wolken zeitweise mit Regen zu rechnen. Die Meteorologen erwarten am Dienstag starke Böen aus südwestlicher Richtung, auf dem Brocken soll es im Verlauf des Vormittags zu Orkanböen mit Geschwindigkeiten bis zu 125 Stundenkilometern kommen.

Die Tageshöchsttemperaturen liegen bei zehn Grad, im Harz zwischen vier und acht Grad. In der Nacht zu Mittwoch kühlt es landesweit auf fünf bis acht Grad ab.

Wetterbericht DWD für Sachsen-Anhalt