Staßfurt (dpa/sa) - Beim Brand in einem Wohnhaus in Staßfurt (Salzlandkreis) ist am Montag ein Schaden von rund 40 000 Euro entstanden. Der Bewohner des Hauses hatte das Feuer selbst bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert, wie die Polizei mitteilte. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Das Einfamilienhaus ist nach dem Brand den Angaben zufolge nicht mehr bewohnbar. Zur Brandursache konnten laut Polizei noch keine Angaben gemacht werden.