Oschersleben (dpa/sa) - Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Oschersleben (Landkreis Börde) haben Polizisten zufällig 1,8 Kilogramm Marihuana gefunden. Zum eigentlichen Grund der Durchsuchung bei dem 62-jährigen Beschuldigten machte die Polizei am Freitag keine Angaben. Gegen den Mann werde nun auch wegen des Verdachts auf Drogenbesitz und -handel ermittelt. Er sei zum Zeitpunkt der Durchsuchung am Donnerstagmorgen nicht in seiner Wohnung gewesen.

Pressemitteilung Polizei