Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt steigt die Zahl der Corona-Fälle weiter. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Magdeburg vom Samstag haben sich seit dem Vortag weitere 101 Menschen mit dem Covid-19-Virus infiziert. Die meisten neuen Fälle gab es im Burgenlandkreis mit 22 Fällen. Dort stieg die Zahl der Sterbefälle um einen auf 13.

Aktuell liegt die Zahl der Fälle im Land bei 6587. Die Zahl der Ansteckungen je 100 000 Einwohner und Woche lag am Samstag bei 62,33. Ziel ist es, auch mit den verschärften Corona-Regeln für November, wieder auf Werte unter 50 zu kommen und die Zahl der Neuinfektionen deutlich zu senken. 3928 Menschen gelten den Angaben zufolge als genesen.

Derzeit sind 32 Intensiv- und Beatmungsbetten im Land mit einem Covid-19-Patienten belegt. 13 von ihnen werden beatmet.