Magdeburg (dpa/sa) - Die Zahl der aktuell Corona-Infizierten in Sachsen-Anhalt steigt weiter deutlich. Am Montag lag sie bei insgesamt 6845, nach 6645 am Vortag und 5378 vor einer Woche, wie das Sozialministerium in Magdeburg mitteilte. Binnen eines Tages wurden 463 Neuinfektionen gemeldet. 16 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Die landesweite Zahl der Neuinfektionen je 100 000 Einwohner und sieben Tagen erreichte mit 162,11 einen neuen Höchstwert. Bis auf Magdeburg mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 85,45 lagen alle Landkreise und kreisfreien Städte über dem 100er-Wert. Der Burgenlandkreis hatte mit 300,82 die höchste Zahl von Ansteckungen je 100 000 Einwohnern in sieben Tagen.

In Sachsen-Anhalt sind seit Beginn der Pandemie 19 016 Corona-Fälle erfasst und 1637 Erkrankte in Krankenhäusern behandelt worden. Derzeit sind den Angaben zufolge 93 Intensiv- und Beatmungsbetten mit Covid-19-Patienten belegt; 54 von ihnen würden künstlich beatmet.

Pressemitteilung Sozialministerium zu den Corona-Fallzahlen vom 14.12.2020