Halle (dpa/sa) - In der Stadt Halle hat sich die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Menschen auf 17 erhöht. Dies sei eine Steigerung von 100 Prozent innerhalb von vier Tagen, sagte Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) auf einer Pressekonferenz am Sonntag in Halle.

Die Hallesche Verkehrs-AG (Havag) prüfe zudem Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr. Zum aktuellen Zeitpunkt sei jedoch nicht vorgesehen, die Taktungen zu reduzieren oder den öffentlichen Nahverkehr einzustellen. Wiegand betonte aber, dass sich die Lage wegen der Coronavirus-Ausbreitung fortlaufend ändern könne.

Mit Blick auf die Notfallbetreuung wies das Stadtoberhaupt darauf hin, dass bestimmte Schulen und Kitas dafür nicht zur Verfügung stünden. Dies betreffe vier Kindertagesstätten und fünf Schulen. Grund sei, dass Familien und Kinder aus diesen Einrichtungen derzeit in Quarantäne seien.

Mitteilungen des Sozialministeriums