Magdeburg (dpa/sa) - Rund 197 000 Schüler in Sachsen-Anhalt bekommen heute ihre Halbjahreszeugnisse und starten in die Winterferien. "Die erste Hälfte des Schuljahres ist geschafft. Nun ist ein wenig Zeit, um durchzuatmen und neue Kraft zu tanken, um voller Elan das zweite Schulhalbjahr in Angriff nehmen zu können", sagte Bildungsminister Marco Tullner (CDU). Am 17. Februar geht der Unterricht dann weiter.

Für viele Schüler bedeuten die Zeugnisse eine psychische Belastung. Das Landesschulamt richtet daher auch heute von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr wieder ein Sorgentelefon ein. Auch Eltern, die die Zeugnisse ihrer Kinder für problematisch halten, könnten sich dort von Schulpsychologen anonym helfen lassen, teilte das Bildungsministerium mit.