Viersen (dpa) - Erneut ist ein minderjähriges Mädchen in Deutschland Opfer eines tödlichen Gewaltverbrechens geworden: In Viersen am Niederrhein wurde am Mittag eine 15-Jährige in einem Park niedergestochen. Ein junger Mann flüchtete zunächst vor einer Kontrolle, der aus der Türkei stammende 25-Jährige stellte sich dann am frühen Abend der Polizei. Er ist polizeilich bekannt. Seine mögliche Beteiligung an der Tat wird nun geprüft. Die 15-Jährige aus Viersen ist rumänischer Herkunft. Ihre Eltern stellten am Abend Gedenkkerzen am Tatort auf.