Frankfurt/Main (dpa) - Ein in Frankfurt festgenommener mutmaßlicher Islamist soll sich bald vor Gericht verantworten müssen. Am Landgericht Frankfurt liegt die Anklageschrift gegen den 28-Jährigen vor, der Ende vergangener Woche am Frankfurter Flughafen festgenommen wurde. Dem Mann werde Beihilfe zu einer schweren staatsgefährdenden Straftat vorgeworfen, sagte ein Gerichtssprecher. Der in der Türkei geborene Deutsche war am Freitag aufgrund eines seit gut einem Jahr bestehenden Haftbefehls festgenommen worden. Er soll einem 16-Jährigen geholfen haben, nach Syrien auszureisen.