Wien (dpa) - Das Bakterium Methylocapsa gorgona braucht nur Luft zum leben. Einem internationalen Forscherteam ist es nun erstmals gelungen, die Organismen im Labor zu züchten und genauer zu untersuchen, wie sie in den "Proceedings" der US-Akademie der Wissenschaften schreiben. Methylocapsa gorgona könne das besonders klimaschädliche Gas Methan zur Energiegewinnung nutzen. Zudem nutze es auch Stickstoff, Sauerstoff, Kohlenmonoxid und Wasserstoff, heißt es in einer Mitteilung der Universität Wien.