Madrid (dpa) - Bei der UN-Klimakonferenz hat Deutschland sich zum Start der Ministerrunden als Antreiber präsentiert - doch Umweltschützer bewerten die Klimapolitik der Bundesregierung als mäßig. Dank Kohle-Kompromiss, Klimapaket und internationalem Einsatz machte Deutschland im Klimaschutz-Index mehrerer Organisationen zwar vier Plätze gut, landete aber nur auf Rang 23. Umweltministerin Svenja Schulze forderte bei der UN-Klimankonferenz mehr Einsatz der großen Volkswirtschaften. Wissenschaftler klagten hingegen, die Verhandlungen würden dem Ernst der Lage überhaupt nicht gerecht.

Informationen des UN-Klimasekretariats zur Konferenz

Mittelung Germanwatch zum Klimaschutz-Index