Berlin (dpa) - Mögliche Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Städten haben für Verunsicherung in der Logistikbranche und im Taxigewerbe gesorgt. Man sei aufgeschreckt, sagte Frank Huster vom Deutschen Speditions- und Logistikverband. Im Fall von Fahrverboten seien Ausnahmeregelungen für das Gewerbe notwendig, forderte er. Gleichzeitig äußerten Branchenvertreter die Bereitschaft, auf Elektrofahrzeuge umzusteigen. Dafür verlangen sie aber mehr Unterstützung von der Automobilindustrie und den Kommunen.