Zürich (dpa) - Bei einer Geiselnahme in Zürich hat es drei Tote gegeben. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 60 Jahre alter Mann am frühen Morgen zwei Frauen in einer Wohnung in seine Gewalt genommen und damit gedroht, sie zu erschießen. Rund drei Stunden später kündigte er an, sich bald der Polizei stellen zu wollen. Kurz darauf fielen mehrere Schüsse. Die Polizei stürmte die Wohnung und fand dort drei schwer verletzte Personen. Trotz Reanimationsversuchen starben alle drei noch vor Ort. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründe und dem Tathergang wurden eingeleitet.