Oranienburg (dpa) - Nach dem Fund von drei toten Wildschweinen an einem Seeufer nördlich von Berlin gehen die Behörden bislang nicht von einem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest aus. Es gebe derzeit keine Hinweise darauf, sagte eine Sprecherin des Landkreises Oberhavel in Brandenburg. Es sollen aber noch Kadaver-Proben an ein Labor geschickt werden, um die Todesursache endgültig zu klären. Die Afrikanische Schweinepest breitet sich seit einigen Jahren vor allem in Osteuropa aus. Es gibt Befürchtungen, dass sie auch in Deutschland ankommen könnte.