Aachen (dpa) - Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron erhält für seine Verdienste um die europäische Einigung heute in Aachen den Internationalen Karlspreis. Das Karlspreis-Direktorium würdigt Macrons "kraftvolle Vision von einem neuen Europa" und seinen Kampf gegen Nationalismus und Isolationismus. Ausgezeichnet wird Macron als mutiger Vordenker für die Erneuerung des europäischen Traums. Kanzlerin Angela Merkel wird beim Festakt die Laudatio halten. Zu den erwarteten Gästen zählen mehrere Staatsoberhäupter und Regierungschefs.