Berlin (dpa) - Familienangehörige, Freunde und viele weitere Trauernde haben in Berlin Abschied von der 14 Jahre alten getöteten Schülerin Keira genommen. In und vor der Kapelle auf dem Friedhof St. Andreas - St. Markus in Alt-Hohenschönhausen fanden sich am Morgen schätzungsweise 200 Menschen ein, die Trauerfeier wurde über zwei Video-Monitore nach draußen übertragen. Vor genau einem Monat war das Mädchen umgebracht worden. Ein 15-Jähriger deutscher Mitschüler hat gestanden, sie erstochen zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft geht von einer schon länger geplanten Tat aus.