Zürich (dpa) - Die Ethikhüter des Fußball-Weltverbands haben FIFA-Präsident Joseph Blatter und UEFA-Chef Michel Platini für acht Jahre gesperrt. Die Juristen werteten die Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken an Platini als Verstoß gegen die Regeln. Blatter hatte die Zahlung bewilligt. Er bezeichnete die Entscheidung als Schande, Platini sprach von einer Farce. Sie wollen die Berufungskommission der FIFA anrufen, könnten vor den Internationalen Sportgerichtshof und das Schweizer Bundesgericht ziehen.