Ramadi (dpa) - Die von der irakischen Armee eroberte Großstadt Ramadi ist nach Angaben des Gouverneurs der betroffenen Provinz noch nicht vollständig von IS-Kämpfern befreit. 80 Prozent des Stadtgebietes - darunter das Zentrum mit dem Regierungsviertel - seien in der Hand der irakischen Armee. Die restlichen Teile der Stadt seien noch nicht vollständig unter der Kontrolle des Militärs, sagte der Gouverneur der Provinz Al-Anbar, Soheib Alrawi, der dpa. Zuvor hatte die irakische Armee erklärt, Ramadi sei von der Terrormiliz Islamischer Staat befreit.