Rom (dpa) - Das Rettungsschiff "Alex" der italienischen Hilfsorganisation Mediterranea ist trotz eines von Innenminister Matteo Salvini verhängten Verbots in den Hafen von Lampedusa eingelaufen. Auf Bildern des Nachrichtensenders SkyTG24 ist zu sehen, wie der Motorsegler an einer Pier des Hafens der italienischen Mittelmeerinsel lag. Ob die Geretteten an Land gehen durften, ist unklar. Die Organisation hatte von nahezu 60 Menschen an Bord gesprochen, darunter 41 Gerettete.