Gräfenhainichen (dpa) - Das "Melt!"-Festival in Sachsen-Anhalt mit rund 25 000 Besuchern ist am Abend wegen einer Unwetter-Warnung unterbrochen worden. Die Fans wurden gebeten, Autos und Shuttle-Busse aufzusuchen. Der Wetterdienst hatte eine Warnung vor Gewittern herausgegeben. Das "Melt!"-Festival gehört zu einer der bedeutendsten Veranstaltungen auf dem Areal, das wegen seiner beeindruckenden Kulisse aus fünf riesigen Kohlebaggern bekannt ist. Das Gelände selbst liegt auf einer Halbinsel eines gefluteten Tagebaulochs.